Freiberg-Holzhau

Auf der Schwelle zu neuen Lösungen

Die Bahnstrecke Freiberg-Holzhau ist eine eingleisige nicht elektrifizierte Strecke, mit einer Länge von 31 km und dient hauptsächlich zur Personenbeförderung vom ländlichen Raum in die Universitätsstadt Freiberg.

< zurück

Der SPNV wurde im Mai 2000 von der DB Netz AG eingestellt. Die RP-Eisenbahn GmbH pachtete daraufhin die Bahnstrecke für 20 Jahre. Nach nur 3 monatiger Bauzeit konnte am 25.11.2000 der SPNV wieder aufgenommen werden.

Mobilität für eine Region
Durch die Erhöhung der Streckengeschwindigkeit auf 80 km/h konnte die Fahrzeit fast halbiert werden. Im Stundentakt wird die Strecke zwischen Freiberg und Holzhau bedient. Die Bewohner der Region nutzen ihre neue Eisenbahn gerne und regelmäßig: täglich werden durchschnittlich zwischen 700 und 800 Fahrgäste befördert. Durch effektive Anbindung an den ÖPNV, konnten sowohl die Interessen der lokalen Busbetriebe gewahrt werden als auch den Anforderungen der Fahrgäste Rechnung getragen werden. Weitere Kunden auf der Strecke sind die Railion AG sowie weitere EVU's für den Güterverkehr.